Königsteiner Forum

Bildung nach 1945 in der Bundesrepublik Deutschland

14. Januar 2019 / 20.00 Uhr / Prof. Dr. Rita Casale, Bergische Universität Wuppertal

Prof. Dr. Rita Casale: Studium der Philosophie und Geschichte in Bari, Paris und Freiburg im Breisgau. 1997 Promotion. 2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Erziehungswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt /Main. 2002-07 Oberassistentin am Lehrstuhl Allgemeine Pädagogik der Universität Zürich. 2006 Gastprofessorin am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien; 2008 Vertretungsprofessorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Universität Fribourg; seit 2009 Professorin für Allgemeine Erziehungswissenschaft/Theorie der Bildung an der Bergischen Universität Wuppertal; im Sommersemester 2011 Fellow im Exzellenz-Cluster „Kulturelle Grundlagen von Integration“ des Kulturwissenschaftlichen Kollegs der Universität Konstanz. Als Autorin hat sie verschiedene Bände zu pädagogischer Historiographie, zu feministischer Theorie und Geschichte herausgegeben, zahlreiche Beiträge zum politischen und pädagogischen Denken in der Moderne sowie zur zeitgenössischen Philosophie (Phänomenologie und Poststrukturalismus) verfasst. Zurzeit arbeitet sie an einer Geschichte des Bildungsbegriffs nach 1945.