Königsteiner Forum

1999 - Arbeit der Zukunft – Definiert sich der Mensch durch seine Arbeit?

Bis 1973 blieb die Arbeitslosenquote in Deutschland, abgesehen von der Konjunktur- und Strukturkrise 1966/67, als die Quote vorrübergehend auf 2,1% gestiegen war, unter dem Wert von 1,3%. Werte von denen Deutschland bereits im Jahr 1999 nur träumen kann. Mit über 4 Millionen Arbeitslosen und einer Quote von 9,9% in den alten sowie 19,0% in den neuen Bundesländern ist Arbeit ein beherrschendes Thema geworden.

Wie sieht Arbeit der Zukunft aus? Wo wird die Arbeit herkommen? Welche Rolle werden Gewerkschaften, neue Technologien, Ökologie und Ökonomie spielen? Wie wichtig ist die Ethik der Weltreligionen bei der Arbeit und wie wird die Freizeit gestaltet? Zur Diskussion dieser Fragen trugen 1999 auch Dr. Ing. E. H. Dipl. Ing. Hermann Franz, ehemaliger Vorsitzender des Aufsichtrates der Siemens AG sowie Dr. Frank Niethammer, der leider verstorbene Präsident der IHK-Frankfurt, bei.